Was ist denn fair?

Zum Weltgebetstag von den Philippinen am Freitag, 3. März 2017

 

Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist. Auf den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig eine Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag 2017 ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wandern um den Globus, wenn ökumenische Frauengruppen am 3. März 2017 Gottesdienste feiern.


Die über 7000 Inseln der Philippinen liegen im Pazifischen Ozean. Ihre tropischen Urwälder und bizarren Korallenriffe beheimaten artenreiche Ökosysteme. Doch die Folgen des Klimawandels treffen die Philippinen aufgrund ihrer geographischen Lage besonders hart: Mit Taifunen, Vulkanausbrüchen und Erdbeben gehören sie zu den Ländern, die am stärksten von Naturkatastrophen betroffen sind. Auch sind sie trotz ihres natürlichen Reichtums von krasser Ungleichheit geprägt. Doch wer sich für Menschenrechte, Landreformen oder Umweltschutz engagiert, lebt nicht selten gefährlich. Viele der über 100 Millionen Einwohner leben in Armut. Auf der Suche nach Perspektiven zieht es viele Menschen in die 20 - Millionen – Metropolregion Manila. Rund 1,6 Millionen wandern Jahr für Jahr ins Ausland ab. Ihre Überweisungen sichern das Überleben ihrer Familien. Doch viele der Frauen zahlen einen hohen Preis: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, körperliche und sexuelle Gewalt. Ins Zentrum des Weltgebetstagsgottesdienstes haben die Christinnen aus dem bevölkerungsreichsten christlichen Land Asiens das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg gestellt. Den ungerechten nationalen und globalen Strukturen setzen sie die Gerechtigkeit Gottes entgegen. Ein Zeichen der geschwisterlichen Verbundenheit sind die alljährlichen Kollekten zum Weltgebetstag, die weltweit Frauen und Mädchen unterstützen.

Der Weltgebetstag wird in Schwabach am Freitag, 3. März um 19.30 in der Spitalkirche gefeiert. Ein gemütliches Beisammensein im Evangelischen Haus schließt sich an.

Weitere Gottesdienste zum Weltgebetstag finden am 3. März in folgenden Orten statt:

Barthelmesaurach mit der Kirchengemeinde Veitsaurach und Bertholsdorf
19.00 Uhr, Evang. Kirche Bertolsdorf

Büchenbach
19.00 Uhr, Kath. Kirche Herz-Jesu Büchenbach

Dietersdorf mit der Kirchengemeinde Regelsbach
19.30 Uhr, Regelsbach

Eckersmühlen
19.00 Uhr, Evang. Gemeindehaus Eckersmühlen, Unterer Stockweg 1

Georgensgmünd
19.30 Uhr, Katholische Kirche St. Wunibald Georgensgmünd

Hilpoltstein - Termin  10. März 2017!
19.00 Uhr, Katholische Kirche  Hilpoltstein

Kammerstein mit Rednitzhembach
19:00 Uhr, Kath. Kirche Rednitzhembach

Katzwang
19.00 Uhr
Evang. Hoffnungskirche Katzwang

Kornburg
19.00 Uhr Gemeindehaus Kornburg

Leerstetten mit der Kirchengemeinde Schwand
19.00 Uhr, Johanneskirche Schwand

Rednitzhembach
19.00 Uhr, Kath. Kirche Rednitzhembach

Rittersbach
19.30 Uhr, Gemeindehaus  Rittersbach

Rohr
19.00 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus Rohr

Roth
19.00 Uhr,  Evang. Stadtkirche  Roth

Schwabach Christophorus-Kirche (Wolkersdorf)
19.00 Uhr, Haus der Gemeinde mit dem Chor Colourid Voices

Schwabach mit Gethsemane (Limbach)
19.30 Uhr, Spitalkirche Schwabach

Wendelstein mit der Kirchengemeinde Röthenbach St. Wolfgang
19.00 Uhr, Evang. Kirche Röthenbach St. Wolfgang