Jakob Trapp neuer Vikar in Georgensgmünd

Für zweieinhalb Jahre arbeitet Jakob Trapp nun als Vikar in Georgensgmünd. Er stellt sich selbst kurz vor:

"Nach einem langem Studium in Erlangen freue ich mich darauf, mein Vikariat ab 1. März 2017 in der Kirchengemeinde Georgensgmünd bei Pfarrerin Meinhard anzutreten.
Ich wurde in Freising geboren wurde, wuchs dann aber mit meinen sechs Brüdern in Rattenberg im Bayerischen Wald auf. Nachdem ich in Viechtach mein Abitur gemacht hatte, ging ich zunächst nach Regensburg um Lehrer zu werden, entschied mich dann aber, in Erlangen Theologie zu studieren. Nach sieben Jahre Studium und einer Ausbildung in der ehrenamtlichen Klinikseelsorge absolvierte ich dort mein Examen.
Das Vikariat ermöglicht mir, mich unter Anleitung einer erfahrenen Pfarrerin im Gemeindepfarrdienst einzuüben. Neben der praktischen Lehre in der Gemeinde werde ich immer wieder in das Predigerseminar nach Nürnberg gerufen, um mich dort mit anderen Vikaren auszutauschen und einzelne Aufgabenbereiche theoretisch zu begehen.
In meiner Freizeit interessiere mich für Musik. Selbst spiele ich seit meinem fünfzehnten Lebensjahr Gitarre, früher in verschiedenen Bands und mit Freunden. Daneben ist das gesellige Beisammensein beim Kochen oder einem Schafkopf (lang und kurz) eine Leidenschaft von mir. Zudem bin ich Fußball- und Basketballfan und kicke manchmal mehr schlecht als recht mit Freunden.
Ich bin schon darauf gespannt, Sie, die Kirchengemeinde und Ihre Ortschaften während dieser Ausbildung erleben und kennenlernen zu dürfen."

(Vikar Jakob Trapp)